Wie du heilsamem Wachstum dienst

align-fingers-71282_960_720

 

Hallo, ihr lieben IM ANDEREN WUNDER ERSCHAFFENDEN,

In Demut achte einer den andern höher als sich selbst.
Phil 2,3 

Wundern wir uns manchmal, wie heftig in unserem Miteinander die Fetzen fliegen?

Kennen wir die Spirale, wo ein Wort das andere ergibt und wir uns nur noch mit Vorwürfen gegenüberstehen? Bei einem Gespräch gestern war eine Frau voller Anklage gegen die, mit denen sie zusammenwohnt. Sie war empört, wie unsensibel und rückschrittlich all die anderen sind und wie wenig von ihren genialen Ideen aufgegriffen werden, die ihrer Meinung nach zukunftsweisend sind. Sie steigerte ihren Unmut und ihre Abneigung gegen die „Schlafmützen“ ins Unermessliche. Ihr Gegenüber fragte sie dann: Haben sie sich einmal selbst zugehört, welche Worte sie verwenden und wie abwertend die geladen sind?

Ja, wir fühlen uns schnell mal unverstanden und glauben, wir müssten andere bekämpfen. Leicht betrachten wir uns als das arme Opfer, das Gutes im Sinn hat, doch von niemand verstanden wird. Für mich war es eine bittere Stunde, als ich erkannte, dass ich mir ein Feindbild aufbaute, gegen die, von denen ich mich nicht verstanden fühlte. Unbewusst waren da immer die bösen anderen, die meine gute Absicht verkannten. Logisch steckte hinter solch einer ablehnenden Haltung reichlich Sprengstoff, das kein Miteinander gedeihen ließ. – Wertschätzung heißt der Sesam öffne dich.

Wo ich den andern höher achte als mich selbst, verneige ich mich vor seiner Größe. Ich begegne ihm in der Würde, die er von Natur aus hat.

Ich sehe hinter ihm den einen Vater, der ihn und mich geschaffen hat. Es ist wie der Gruß „Namaste,“ – ich verneige mich vor dem Göttlichen in dir.

Wenn du die Größe im anderen siehst und wertschätzt, ist das nicht genau das Heilserum, das Miteinander erschafft?

Was entsteht, wenn du dem anderen mit der Haltung begegnest: Ich tue alles, dass es dir besser geht?

Wem möchte ich heute dienen und ihn wachsen sehen?

 

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich! Gott schenke Frieden in der Ukraine!
Blühende Grüße Theophilos


>>>

Tägliche „Mut-mach-Worte“ – inspirierend – frech – kraftvoll

per WhatsApp +49 174 3387611
Was geht ab im Kloster – Veranstaltungen

https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

„Mut-mach-Worte“ als Buch:

https://www.ebk-blumenmönche.de/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/

 

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin