Wie du unantastbar für Erniedrigung wirst

forest-4099730_960_720

 

Hallo, ihr lieben IN UNVERWUNDBAREM DRACHENBLUT GEBADETEN,

Gelobt sei der Herr, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, wie er es zugesagt hat.
1. Kön 8,56 

Wie viele von uns könnten Gift und Galle spucken, wenn einem der Partner das erniedrigende Gefühl vermittelt, wir haben hier nichts zu melden? Und wie viele Männer könnten durch die Decke gehen, wenn sie einen Satz beginnen und die Frau ins Wort fällt und den Satz beendet?

Wie viele von uns wünschten sich genau dort, wo sie von Ohnmacht überfallen werden, eine Methode in die Hand, die das sich erschlagen aus ausgeliefert fühlen, in eine alles überwindende Kraft verwandelt?

– Genau für das, was ein Miteinander Jahrzehnte lang quälen kann, gibt es eine schlagkräftige Antwort. Der Unfriede, dem wir scheinbar hilflos ausgeliefert sind, will zur Ruhe kommen. Dafür ist alles da.

Oft glauben wir, die ungeregelten Verhältnisse peitschen uns durch unsere Tage und rauben uns die Ruhe. Doch was da draußen passiert ist nur ein Vorwand für unsere Unruhe. Ich finde meinen Frieden nicht dadurch, dass der „schrecklich böse“ andere seine Waffen streckt und mir mit der erwünschten Hochachtung begegnet. Das ist ein Friedens-Märchen, das es nur im Traum gibt. Um von der Ohnmacht in meine volle Kraft zu kommen, führt der Weg an eine unbesiegbare Energiequelle. Sie liegt in mir. Dort, wo der Herr seinem Volk Ruhe gegeben hat.

Mein Frieden mit mir und mit Gott, ist der wirkungsvollste Umgang mit noch so spitzen Beschuldigungen. In dieser Ruhe bin ich unantastbar und wie Siegfried aus der Nibelungen Sage in unverwundbarem Drachenblut gebadet.

Du bist die Antwort für alle Unverschämtheiten, mit denen dich das Leben kaltstellen will.

Du stehst von Natur aus unter allerhöchster Anerkennung, die dich für Erniedrigungen unantastbar macht.

Lobe, feiere und tauche in diese Ruhe.

Wie gebe ich mir diese erhebende Wertschätzung, die mir andere entziehen?

 

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich! Gott schenke Frieden in der Ukraine!
Blühende Grüße Theophilos


>>>

Tägliche „Mut-mach-Worte“ – inspirierend – frech – kraftvoll

per WhatsApp +49 174 3387611
Was geht ab im Kloster – Veranstaltungen

https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

„Mut-mach-Worte“ als Buch:

https://www.ebk-blumenmönche.de/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Antworten

  1. Ja….. das praktiziere ich schon einige Jahre…. Und ich komme immer tiefer in meine Wahrheit… unddamit können diese vermeintlichen Probleme mich immer weniger berühren… und
    Ich habe schon viele Schichten abgeschält…. Jetzt geht es an die tiefen Ursachen….
    Ich liebe mich und alle anderen. Danke

  2. Wir müssen uns immer wieder ins Drachenblut tauchen, den ganzen Körper unser ganzes Wesen, die ganze Person.
    Und jedes Mal wird ein Blatt kleben bleiben an unserem Rücken, wie bei Siegfried.
    Immer wieder – und an verschiedenen Stellen.
    Von diesem Blatt wissen wir nichts und doch ist es da und entscheidend über unser menschliches Schicksaal und Leben.
    Wir werden also nie gänzlich unverletzlich sein.
    Wenn wir erkennen dürfen, dass es eben dieses Blatt ist, das uns eigentlich rettet,
    haben wir verstanden, wie Gottes Gnade und Führung aussieht – dass es eben dieses Blatt ist, das eine Wiedersehen, Wiederkehren und Baden in Drachenblut möglich macht.
    Jedes Mal werden wir ein kleines Bisschen stärker, ein wenig unverletzlicher, ein Bisschen siegreicher, aber nie unbesiegbar.
    Und so ist es gut – So ist es perfekt!
    Und ohne Drachenblut könnte ich nicht lieben..
    Ein Dank geht raus, gerichtet an den Drachen und das Blatt. An Brüder und Schwestern im Geiste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin