Wie dein Herz Elend verwandelt

hands-4153292_960_720

 

Hallo, ihr lieben EUCH GEGEN ALL DIE MISSSTÄNDE HEILSAM ERHEBENDEN,

Jeremia sprach: Mich jammert von Herzen, dass die Tochter meines Volkes so zerschlagen ist. Ist denn keine Salbe in Gilead oder ist kein Arzt da? 
Jer. 8,21.22

Wir alle sind Meister im Beklagen von Missständen. In uns liegt ein haarscharfes Gespür, zu erkennen, wenn etwas aus dem Ruder läuft und Miteinander unerträglich ist. Aussagen: „Ich habe das kommen sehen, dass das nicht gut geht, oder ich habe da von Anfang an ein dummes Gefühl gehabt,“ zeigen das. In uns liegen Sensoren, wahrzunehmen, wie z.B. eine weiße Apartheit eine farbige Mehrheit unterdrückt.

Wo die meisten jammern, desolate Zustände beklagen und nichts tun, gab es immer wieder Menschen, die aufgestanden sind.

Nelson Mandela hat gelitten, sich das Elend zu Herzen genommen und hat sich selbst zur Brücke gemacht, verfeindete Fronten zu verbinden. Martin Luther King hat seinen Traum in die Welt hinausgeschrien und politische Systeme verwandelt.

Wir können zeitlebens Unheil um uns bejammern, auf die Palme gehen, verzweifeln und den Mist laufen lassen, oder uns als die Salbe für die Wunden dieser Welt betrachten.

Ist dieses Gespür in uns, das genau lokalisiert, was nicht in Ordnung ist, nicht gleichzeitig das Barometer dafür, was ich mir zu Herzen nehme? Liegt nicht genau darin, dass ich ein Elend erkenne meine Aufgabe, mich heilsam in den Schmerz einzubringen.

Hanna Hümmer formulierte daraus ein Gebet: „Christus schenke uns die Gabe, Lücken zu verzäunen, Risse zu heilen und Brücken zu schlagen über Abgründe. Erfülle unsere Herzen, dass wir lieben können, gebrauche unsere Hände, dass wir segnen können.“

Du bist die Gabe für die Not, in die du gestellt bist. Dein Herz will so tiefgreifend vom Schmerz berührt werden, dass du nicht mehr zuschaust und klagst, sondern aufstehst und heilsamen Segen durch dich fließen lässt.

Was darf mich heute so berühren, dass ich mich gegen Abscheuliches erhebe?

 

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich! Gott schenke Frieden in der Ukraine!
Blühende Grüße Theophilos


>>>

Tägliche „Mut-mach-Worte“ – inspirierend – frech – kraftvoll

per WhatsApp +49 174 3387611
Was geht ab im Kloster – Veranstaltungen

https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

„Mut-mach-Worte“ als Buch:

https://www.ebk-blumenmönche.de/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/

 

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Antworten

  1. Theo gegen den Rest der Welt 🗺! Ich finde mich heute in jeden der Worte wieder meine Geschichte schreibe ich zusammen mit dir Theo! Meine Vita ist bunt! Meine wahre Liebe 🥰 wohnt in London und es ist ein Wunder Gottes dass ich jetzt unseren WEG mit Alice gehen darf! Ichgeheundrolle@ Gmail. Com! Oh Maria hilf! Oh Herr komm in mein Haus 🏡

  2. Alle deine Worte lieber Bruder Theo finden sich in meiner Welt 🌍 wieder! Martin Luther King und auch Mandela! Kunta Kinthe ist mein Freund und Weg in die ewige Zukunft! Mein Freund Moudu in Gambia 🇬🇲 kann ein Lied von mir singen 🎶 Ich wünsche euch allen frohes schaffen und Frieden ✌️ in euren Herzen 💞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin