Dein herrlicher Wecker

Erhebe deine Stimme wie eine Posaune und verkündige meinem Volk seine Abtrünnigkeit!
Jes 58,1

In den Anfangsjahren unserer Bruderschaft gab es noch einen morgendlichen Weckdienst. Ein Bruder hatte dabei die Aufgabe, von Zimmer zu Zimmer zu gehen, an der Türe zu klopfen und mit einem frischen „Guten Morgen“ den Schlafenden aus seinen Träumen abzuholen. In alten Klöstern gab es sogar die Tradition, den Wachzumachenden mit „Der Herr wartet auf dein Lob“ zu begrüßen. Dieses Ritual machte einen Umbruch bewusst. Ich erwache nun aus der Welt der Träume und der Illusion, in der Welt der Gegenwart.

Eine Stimme wie eine Posaune ist ein Wachmacher ala Presslufthorn. Sie will die ganze Menschheit aufwecken. Betrachten wir unsere Leben auf dieser Erde als unsere Traumphase. Für uns fühlt sich alles was wir erleben total ernst und real an. Wir schwitzen, stöhnen, lieben und lachen, verdienen unser Geld und versorgen unsere Kinder. Wir trauern um liebe Menschen, erreichen hohe Ziele und erleben wunderbare Geschichten. Der Film der vor uns abläuft fühlt sich erschreckend echt an. Wir sind die Akteure und spüren nichts davon, dass wir gerade träumen. Eine Illusion setzt uns voll unter Stress. Die Posaune schreckt aus diesem Dämmerzustand auf. Eine heilige Stimme ruft in die wahre Wirklichkeit. Ich wache auf und erkenne, ich bin ein Teil einer viel größeren Welt, die diese unbewusste Traumwelt durchdringen will. Ich bin als Kind Gottes in diese Welt hineingeboren, um Licht anzuzünden. Die Stimme, die mich ruft, will mich an die Herrlichkeit erinnern, die in mir wach werden will.

Was schläft in dir, das jetzt wachgerufen werden möchte? Wo übertönen die vielen Stimmen deines Tages, das Wunder, das in dir aufwachen will? Was will die Posaune in dir zu neuem Leben erwecken?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich an diesem Sonntag!

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin