Goldberg-Variationen als Silbermannklänge

Das besondere Musik-Ereignis:

Als „Höhepunkt der barocken Variationskunst“ und „eine der schwierigsten Klavierkompositionen“ gelten sie, die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach, ursprünglich komponiert für Cembalo, häufig interpretiert von berühmten Pianisten.

Dieses Meisterwerk eines großen Komponisten auch mit der Orgel als Königin der Instrumente kreativ zu entfalten, hat sich Felix Hell, Weltklasse-Konzertorganist aus den USA, zum Ziel gesetzt.

Am Sonntag. 22. Juli 2018, bringt er es in eigener Bearbeitung auf der nach Gottfried Silbermann disponierten Orgel der EBK-Blumenmönche zum Klingen.

Das Konzert findet um 17 Uhr in der EBK-Klosterkirche, Schubertstr. 18, 72581 Dettingen/Buchhalde  statt, der Eintritt ist frei.

https://xn--ebk-blumenmnche-jtb.de//Aktuell/veranstaltungen.aspx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin