Rohware soll Liebe werden

Geprüftes Holz, kann zum Klavier werden.

„Ich weiß, mein Gott, dass du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir angenehm.“
1.Chr. 29, 17

Wer etwas prüft, will dass es funktioniert. Wenn ein Auto die Prüfung nicht besteht, ist es schrottreif. Bei nicht bestandenem Abitur, reicht´s nur noch zum Gärtner. Gott testet die Qualität des Menschen. Er testet das Holz, das er in den Händen hält, was er daraus machen kann. Ein Haus, ein Sideboard, oder eine Flöte. Von Michelangelo sagt man, er habe in einem Felsblock bereits „seinen David“ gesehen. Beim Prüfen, sah er bereits die fertige Skulptur. Seine Aufgabe war es dann „nur noch“, alles was nicht nach David ausgesehen hat, wegzuschlagen. Wo Gott auf Herz und Nieren prüft, sucht er die ursprüngliche Eigenart. Er sucht das Kunstwerk, das es herauszuarbeiten gilt. Es ist ein Eignungstest, um die Liebe aus der Rohware herauszuholen. Da soll nichts vergeudet oder unterqualifiziert verarbeitet werden. Was ein Klavier geben könnte, sollte nicht auf dem Brennholzstapel landen. Wo Gott prüft, will er das Optimale. Wo Gott prüft, ist der Meister am Werk. Er prüft Lebenseinstellungen. Wie tickt das Herz? Wie geschmeidig liegt es in meiner Hand? Welchem Einfluss ist es ausgesetzt? Wo Gott das Herz prüft, spürt er ab, inwieweit er es formen und gestalten kann. Inwieweit diese Herz brauchbar für seine Idee der Liebe ist. Er spürt der Offenheit dafür nach. Er tastet nach den Bereitwilligen und Aufrichtigen. Der Aufrichtige hat nichts anderes vor, als den formenden Händen standzuhalten. Aufrichtig ist der butterzarte Ton, der sich auf der Töpferscheibe, zur Vase aufziehen lässt. Unaufrichtig ist der verunreinigte Lehm, halbtrocken, mit Steinen vermischt, der mit bestem Willen nicht zu bearbeiten ist. Wo Gott prüft, sucht er unsere Geschmeidigkeit für seine großartige Sache.

Die Bereiten sollen wachsen. Sie sollen kein Trugbild ihres eigenen Lebens sein. Wer bereit ist sich prüfen zu lassen, möchte sich zum Christus-Bild formen lassen. Die Klarheit von Licht und Wahrheit, soll von ihm ausstrahlen. Das geprüfte Herz wird zum heiligen Feuer, das Unwahrheit verzehrt. Geprüfte Herzen entlarven die Lügen an sich und anderen. Von ihnen geht ein Aufschrei aus, gegen alles, was die Welt auf den Kopf stellt. Sie werden zu Störenfrieden gegen allen Schein. Die Liebe kann Unehrlichkeit nicht ertragen. Geprüfte Herzen eifern aufrichtig, für die Wertschöpfung, die Gott einem jeden Leben geben will.

Was kann die Lebensqualität mehr steigern, als diese Prüfung?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin