Wasser ist klasse

Ein Gebirgsbach ist erfrischend und vitalisierend.

„Sie litten keinen Durst, als der Herr sie leitete in der Wüste. Er ließ ihnen Wasser aus dem Felsen fließen.“
Jes. 48, 21

Wasser aus dem Felsen ist das Beste was es gibt. Viele Quellen entspringen in Höhlen. Da kommt mit das Wertvollste hervor, was die Schöpfung zu bieten hat. Die Bibel spricht nicht umsonst beim Wasser über die Quelle des Lebens. Damit hat Gott ein Lebenselement in die Erde gelegt, das unser ganzes Dasein ausmacht. Wasser ist nicht nur Flüssigkeit. Es ist Träger von Energie, es ist ein Gedächtnis das Informationen speichert, es ist im Körper ein Transportmittel das Ballast entsorgt, es hat belebenden und erfrischende Kraft. Wasser spielt in all unseren Abläufen eine tragende Rolle. Wo das Wasser fehlt, geht das Leben aus. Gebirgswasser, das vom Berg über die Steine des Bachbettes ins Tal herunterpurzelt, ist so klar und voller Energie, weil es durch das Plätschern über die Steine ständig gereinigt wird und andauernd vitalisierend aufgeladen wird. Daher ist Quellwasser aus dem Gebirge derart erfrischend, wie kaum etwas anderes. Wasser nimmt Informationen auf. Dazu gibt es hochinteressante wissenschaftliche Studien des Japaners Masuro Emoto. In fotografierten Eiskristallen zeigt er, welche Information das Wasser aufgenommen hat. Wasser reagiert auf Schwingungen der Worte, so dass das ausgesprochene Wort Liebe ein faszinierendes Kristall abgibt, während das Wort Hass zu einem deformierten Klumpen wird. In unserem Körper entschlackt das Wasser allen Unrat, der vom Organismus ausgeschieden wird. Es putzt den ganzen Dreck weg. Wasser ist derart grundlegend für das Leben, dass es das Herz der Erde ist.

Wenn Gott Wasser in der Wüste fließen lässt, denkt er umfassend. Da fehlt es an nichts mehr. Da ist zum einen die organische Durststrecke zu Ende und zum anderen belebt er Leib und Seele. Er versorgt damit das grundsätzliche Menschsein. Wenn Christus sagt: wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird nie mehr dürsten, macht er sich selbst zum Lebenselixier für die Menschen. In ihm liegt die belebende, die reinigende, die heilende, die aufbauende Kraft. An Christus entscheidet sich, ob der Mensch mitten im Leben steht. Da arbeiten die ständig erneuernden und vitalisierenden Kräfte. Wo Christus fehlt, ist die Quelle abgestanden. Wir alle dürsten nach Vitalität und investieren dafür viel Zeit und Geld. Doch bei Christus bekommen wir das Wasser des Lebens umsonst.

Wenn wir beim Mineralwasser das Beste wählen, warum nicht auch für unser ganzes Leben?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin