Liebe ist umwerfend

In der Konzentration auf die Liebe, kommen Menschen und die Welt in Ordnung.

„Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nicht davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des Herrn, eures Gottes.“

5.Mose 4, 2



Im Bewahren der Gebote des Herrn, liegt der Schlüssel allen Lebens. Da ist der Mensch im Zentrum aller guten Ordnungen. Jesus hat diese Gebote zugespitzt auf das Doppelgebot der Liebe: Liebe Gott und deinen Nächsten, wie dich selbst. An diesem Gebot kann die Menschheit genesen. In ihm sind alle Lebensratgeber der Welt zusammengefasst. Mehr braucht der Mensch nicht, als diese Gebote zu bewahren, hochzuhalten und zu verinnerlichen. Es braucht nicht mehr und nicht weniger als diese eine grundlegende Regel. Mit der Liebe zu Gott fängt alles an, sich zu regulieren. Es ist die Liebe zu seinem Wort. Im Hören und tun werden wir von Christus durchdrungen, der im Wort in uns eingeht und zur bedingungslosen Liebe befähigt. Durch das Bewahren des Wortes geht heilende Kraft von dem Menschen aus. Die Liebe zu Gott wird dadurch ausgelöst, das seine Liebe uns bereits umschlungen hat. Liebe zu Gott ist die Antwort auf erfahrene Liebe, die das Herz aufgeweicht und überwältigt hat. Daran festzuhalten baut Miteinander, baut dieses ganz andere Reich Gottes.
Was Liebe zu Gott und Liebe zum Nächsten auslöst, durften wir gestern im Benefizkonzert für Natalie auf hochemotionale Weise erleben. Da wurde von 150 Leuten, das Eigene zurückgestellt, um einem einzigen Menschen in seinem Kampf mit Querschnittslähmung Mut zu machen. Da legen 3 Musikanten 1000 km zurück, um mit ihrer Kunst und Können Hoffnung zu verströmen. Da liegt auf einer Veranstaltung eine derart aufbauende und verbindende Kraft, die vor lauter Dankbarkeit um Worte ringen lässt. Allen Beteiligten und Besuchern gingen die Gefäße aus, in die sie hätten ihr Staunen über einen historischen Moment hätten legen können.  Dieses eine Gebot hebt die Welt aus den Angeln. Dieses Gebot kann durch keine andere Regel übertroffen werden. Dieses Gebot hat die Kraft eine Geschichte mit Fortsetzung zu schreiben. Es hat die Macht, alles Festgefahrene, alles Verirrte, alles Mutlose zu durchbrechen.
Wie können wir in persönlichen Empfindlichkeiten und Enttäuschungen, uns viel schneller an diesem Gebot festhalten?   

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin