Das Wort enttäuscht 

Wenn wir nicht vom Wort Berührte wären, wären wir hochintelligente Dummköpfe und gefangen in vielerlei Verblendung.
„Meint ihr, dass ihr Gott täuschen werdet, wie man einen Menschen täuscht?“

 Hiob 13, 9
Gott blickt durch. In ihm ist ungeschminkte Wahrheit. Um ihn dreht sich die eigentliche Realität. In der Gottesgegenwart steht alles im rechten Licht. Seine Existenz trennt Sein vom Schein. Durch sein Wort erkennt der Mensch Gott und sich selbst. Das Wort offenbart den wahren Gott und den wahren Menschen. Es ist der Maßstab, das Fundament, der Ursprung all dessen, was existiert. Der Mensch kreist um das Wort, wie die Erde um die Sonne. Diese Bedingung und Zuordnung ist wirkliches Leben. An dieser Realität des Wortes scheiden sich die Geister. Wo das Wort kleiner wird, werden die Scheinwelten größer.
Menschen machen sich gerne etwas vor, schminken sich, um vor anderen besser dazustehen. Die Manipulation des Äußeren, soll das Unangenehme Innere überdecken. Um sich vor anderen nicht bloßzulegen, fängt man an zu kaschieren. Menschen werden zu Schauspielern, Tricksern und Blendern. Viel Worte, nichts dahinter. Wir sind gewohnt in Unwahrheiten und Scheinwelten zu leben. Menschen die nachhaken und offenen Fragen nachgehen sind unbequem. Lieber zudecken und nicht darüber reden wird zum Lebensstil in Politik, Gesellschaft und Kirche. Ja nicht den Mund zu weit aufmachen und die Wahrheit ans Licht bringen. 
Wo das Wort die Menschen trifft, zerfetzt es dieses Lügengebäude. Gott lässt sich nichts vormachen und schmunzelt über alles sinnlose Versteckspiel. Das Wort führt in die Gotteswirklichkeit. Es stellt die Realität gegen die Unwahrheit. Es stellt Gottes Geist gegen Menschen Weisheit. Es führt die Schwachstellen ans Licht, den Tod ins Leben. Das Wort ist das zweischneidige Schwert, das alle menschliche Scheinwelten in die Wirklichkeit des Lebens stellt. Dieses Wort überwindet allen Trug und Verblendung, in der sich Menschen eingerichtet haben. Es überwindet unsere Sinne, Gedanken und Herzen, die sich so leicht täuschen lassen, und stellt sie in die Wahrheit und einzige Realität. 
Meint ihr, dass ihr Gott täuschen werdet? 

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin