Ein lichtstarker Auftrag

Wer ins rechte Licht gerückt wird, kann hell strahlen, egal wie dunkel der Tag ist.
„Ich, der Herr, habe dich gerufen in Gerechtigkeit und halte dich bei der Hand.“

Jes. 42, 6
Gerufene sind Beauftragte. Gott hat uns dazu bestimmt, im Richtigen zu stehen. Er hat uns hineingenommen in das Heilswerk von Jesus Christus. Der Ruf, der an uns ergeht, ist die Auserwählung der von ihm gerecht Gemachten. Berufung heißt: Gott hat sich ganz in einen Menschen investiert und ihn von Grund auf umprogrammiert. Durch sein Eingreifen gibt er dem Menschen eine andere Bestimmung. Gerufene sind gottgeprägte und gottbestimmte Menschen. An ihnen und durch sie, will er in die Finsternis der Welt eingreifen. Die zu dem Licht der Welt Gerückten, sollen zu Leuchtzeichen für die Menschen werden.
Das ist der Auftrag der Glaubenden, Lichtgeber und Hoffnungsträger der Menschen zu sein. Sie trotzen dem Chaos, sie stellen sich der Nacht entgegen. Sie sind die Gegenbewegung im Frust unserer Tage, in allen Lasten, der vom Leben Geschlagenen. Das ist dann weit mehr, als nur ein paar kleine Lichter anzünden und etwas Hoffnungsschimmer zu verbreiten. Es ist auch weit mehr, als „nur“ ein positives Denken an den Tag zu legen, das sich gegen all die Widrigkeiten des Daseins stellt. Da treten lichtverwandelte Persönlichkeiten mitten in den Schrecken der Welt. Wo sie auftreten, wird den Verzweifelten die Ausweglosigkeit genommen, da finden die Untröstlichen Trost. An den Nahtstellen dieser Welt, an den wunden Punkten der Menschen ist der Platz der Gerufenen. 
Kein einfacher Job, den Menschen aus sich heraus nicht leisten können. Es ist eine Wirkung, die das in uns eingedrungene Licht vollzieht. Es ist immer der Christus, der diese Umbrüche von Finsternis zum Licht schafft. Indem er diesen Umbruch in uns bewirkt, will er damit die Nacht der Welt umbrechen. Wir werden da nichts leisten müssen, was wir aus uns nicht leisten können. Gott nimmt uns dazu an die Hand. Berufene haben einen großen, übermenschlichen Auftrag, sind jedoch darin immer von Gott gehalten und getragen.
Wenn wir vom Licht zum Licht berufen sind, können da die Menschen in unserer Gegenwart unter ihren Lasten wieder aufatmen? 

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin