Lichtklar konfrontiert

Im Licht, werden Wege glasklar.
„Deine Sonne wir nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der Herr wird dein ewiges Licht sein.“

Jes. 60, 20
Wo die Sonne nicht mehr untergeht, kann nur Christus im Kosmos aufgehen. Ewiges Licht, ist der Lichtglanz Gottes, ist Herrlichkeit, die alles durchdringt. Christus wird zum Licht des Lebens, dem Licht, unter dem die Menschen wie Blumen gedeihen oder verderben. Dieses Licht gestaltet die Wachstumsbedingungen der Menschen und verändert Lebenseinstellungen von Grund auf. Unter diesem Licht bleibt nichts wie es ist.
In meiner Kindheit hatte ich eine gute christliche Erziehung genossen. Ich war nach meiner Ausbildung durchaus bereit, in den vollzeitlichen Dienst, Richtung äußere Mission zu gehen. In alles Fragen und Ringen nach meiner Zukunft, kam dieses Licht hinein. Dieses Licht schockierte und erschreckte mich zuerst. Ich sollte meinen Weg ins Kloster gehen. Das war nun absolut nicht mein Ding. Ich sollte einen Weg gehen, den ich mir nicht im Geringsten von mir denken konnte. Dieses Licht war stark, es drängte mich, in Gebeten und Gesprächen eine halbe Nacht. Lichtklar sah ich meinen Weg in die Zukunft; ich ging darauf bereits die ersten Schritte und stand in der Spannung, gehst du weiter über die Brücke und brichst die Brücke hinter dir ab, oder gehst du wieder zurück.

In dieser Nacht ging ich nicht mehr nach Hause, sondern direkt zu den Blumenmönchen. Das war vor 36 Jahren.
Der Weg des Lichtes war richtig. Diese Wege konfrontieren eigene Wege. Sie sind voller Umbrüche und Aufbrüche. Christuswege machen zu Lichtträgern. Die von diesem Licht Durchstrahlten, gehen Wege des Lichts und werden für andere zum Licht. Dieses Licht übernimmt das Komando, indem es eigene Vorstellungen durchbricht. Wo Christus das Licht ist, übernimmt Gott selbst die Führungsrolle, da werden wir für die Herrlichkeit Gottes zweckbestimmt. Die Sonne, die nicht mehr untergeht, ist nicht gedacht für ein Sonnenbad am Sandstrand, sondern sie will unsere Wege durchkreuzen und eine neue Gesinnung in uns aufgehen lassen.
Wir haben eine Sonne, die nicht untergeht. Wie wandeln wir in diesem Licht?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Antwort

  1. Boah – hab grad voll die Gänsehaut !!!
    WOW – puuuh…. Wahnsinn !!!
    „In dieser Nacht ging ich nicht mehr nach Hause…“

    Und schon vorher, beim lesen der Losung… mein bisheriger Lebens-Weg war ja die reinste Achterbahn-Fahrt… aber das Licht war immer da – aber halt auch die dunkle Seite…
    Und jetzt … 😊… siehe Losung… hab ich so langsam Hoffnung… 🌞
    Schön, dass es dich gibt 💛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin