Der Dickkopf hilft

Wo das Unbedeutende sich nicht beirren lässt, wird es groß.
„Ich habe es gewagt, zu meinem Herrn zu reden, obwohl ich Staub und Asche bin.“

1. Mose 18, 27
Obwohl führt eine Trotzreaktion aus. Wer es wagt, den Widrigkeiten zu trotzen, wird bei Gott ankommen. Hier spielen zwei Tatsachen gegeneinander. Der Mensch in seiner Ohnmacht, im Schatten seines Daseins, in aller Belanglosigkeit und Unwürde und der allgewaltige Gott. Man spürt die Spannung von zwei Elementen, die nicht zusammen passen und im Widerstreit liegen. Da steht ein Bedeutungsloser von 7 Mrd. Menschen, vor dem Herrscher der Welt. Gegensätze, wie sie extremer nicht sein können. Da tritt das Unheilige dem Heiligen gegenüber. Da steht die Reinigungskraft vor dem Konzernchef. Es begegnet das Nichts dem Alles. 
Da entfaltet das „obwohl“ seine unglaubliche Macht. Dort wo der Mensch seine Niedrigkeit, sein ausgeliefert sein erkennt, entsteht nicht Abkehr sondern Hinwendung zu Gott. In der Ohnmacht entfaltet sich das obwohl. Staub, Asche und Schicksal sind der Auslöser für das Rufen. Am Nullpunkt findet die Trotzreaktion statt, die mit Gott ins Gespräch kommt. Obwohl ich unwert bin, obwohl ich schuldig bin, bete ich erst recht. Im Erkennen eigener Schwachheit, schafft der Glaube eine Kehrtwende. Die Auseinandersetzungen unseres Daseins sind nicht der Punkt aufzugeben, sondern Gott noch viel mehr hereinzurufen. Unsere Armseligkeit schreit regelrecht nach Erlösung. 
Das obwohl zeigt uns die Richtung in der Krise und in der Selbsterkenntnis. Nicht verstummen, sondern beten wagen. Der Glaube lässt sich nicht abschütteln, von dem, was seine einzige Hilfe ist. Das obwohl ist unser Dickkopf dranzubleiben, gerade dann nicht aufzugeben wenn es dick kommt. Ohwohl ist das zähe festhalten an Christus, wenn alles dagegenspricht. Hier können wir unsere Sturheit trainieren und in unserem Beten unerschütterlich bleiben.
Woher soll denn Hilfe kommen, wenn wir in den Ausweglosigkeiten mit beten aufhören?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin