Sehnsucht treibt

Durst ist schlimmer als Heimweh.
„Mein Gott, betrübt ist meine Seele in mir, darum gedenke ich an dich.“

Ps. 42, 7
Was uns hier begegnet, ist die Ur-Sehnsucht eines jeden Menschen nach Gott. Es steht im Zusammenhang mit dem Bild vom nach Wasser lechzenden Hirsch. An solch heißen Tagen kann man es nachvollziehen, wie Blumen und Menschen nach Wasser lechzen. Der Hirsch steht am ausgetrockneten Bachbett und kommt angesichts des rissigen Bodens schier um. Die Menschen haben viele Sehnsüchte. Die Sehnsucht nach Freude, nach Gemeinschaft, nach einem verständnisvollen Partner, nach Gesundheit, nach Frieden und vieles mehr, doch die Sehnsucht nach Gott, kann sogar krank machen. Da ist eine tiefe Sehnsucht nach Sinn, nach innerlich zur Ruhe kommen, nach Entlastung, wenn Schuld uns anklagt, die letztlich in all unsere Aktivitäten mündet. Wir sind die, von der Sehnsucht nach Gott Getriebenen. Da ist ein tiefes Lechzen nach erfülltem Leben, das oft mit allem möglichen gestopft wird. 
Der Psalmbeter erkennt, dass diese Sehnsucht nur bei Gott gestillt wird. Er lebt in vertrocknetem Land, im Abseits, in der Verspottung, im ganzen Aufgewühltsein des Lebens, und kommt mit seinem Durst zu Gott. Er spürt und weiß genau um das mehr, um das alles Überragende hinter den Dingen. Er ist an der Stelle, bei der Jesus in seinen Abschiedsreden den Jüngern sagte: Ich komme, ich lasse euch nicht als Waisen zurück. 
Das ist die Antwort auf das Lechzen und auf die Sehnsucht. In aller Dürre ist der Heilige Geist gegenwärtig. Durst findet Stillung an der Christus-Quelle. Mitten in den Rissen unseres Lebens, trägt diese Sehsucht zur Erquickung. Auch wenn das Gras schon gelb wird, die Blumen die Köpfe hängen lassen, die Hitze unerträglch wird, ist diese Sehnsucht, der Weg zur Quelle. Durst ist eine segensreiche Einrichtung; sie bewahrt uns vor dem Austrocknen. Durst ist der Auslöser zur Erquickung. Unsere Sehnsucht treibt uns in die Erfrischung.
Warum sollten wir über Hitze stöhnen, wenn uns die Sehnsucht dadurch zur Quelle zieht?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin