Lichtglanz blendet 

Herrlichkeit braucht Schutz.
„Der Herr sprach zu Mose: Mein Angesicht kannst du nicht sehen; denn kein Mensch wird leben, der mich sieht.“

2. Mose 33, 20
Mose musste sich in einer Felsspalte verstecken, damit Gott an ihm vorüberziehen konnte. Wenn wir vor das Angesicht Gottes gestellt werden, wird´s unerträglich. Da kommt so viel Licht, das für uns schädlich wäre. Wer in die Sonne schauen will braucht eine starke Schutzbrille, um seine Augen nicht zu zerstören. Bei der Herrlichkeit Gottes ist das noch extremer. Für diese Form des Lichtes ist der Mensch einfach nicht geschaffen. So viel Energie braucht Schutz, um keinen Schaden anzurichen. So unverträglich sind die sichtbare und die unsichtbare Welt. Herrlichkeit kann diese Erde nicht nicht ohne einen Schutz ertragen. Niemand würde sich einfach so Laserstrahlen aussetzten. Wir können Gott nicht sehen, weil sein Lichtglanz für uns überdosiert ist. 
Gott selbst schützt uns vor dieser Energie. Er nimmt sich selbst zurück und macht sich durch Christus menschenverträglich. Er dosiert Herrlichkeit auf erdentaugliches Maß. Was wir hier von Gott erleben, sind Spurenelemente seines Glanzes. Der Glaube schlägt die Brücke in diese unfassbare Wiklichkeit. Der Glaube weiß von dem, was wir nicht sehen können und sehen dürfen. Der Glaube sieht in Christus das Unsichtbare. Durch Christus wird das Unfassbare, das Unsichtbare, wird Herrlichkeit alltagstauglich. Der Glaube kann leben, aus dem was er nicht sieht, und auf das hoffen, was für Menschen unzugänglich ist.
Wo liegen unsere Zweifel, bei dem, was wir nicht sehen können?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Antwort

  1. Das Licht, das so hell ist, dass du es nicht ertragen kannst… und du kneifst nur ganz schnell die Augen ganz fest zu und traust dich gar nicht mehr, sie wieder aufzumachen, weil du Angst hast, du wirst blind…
    und der Gedanke, die Erinnerung, hat mich jetzt grad erst mal kurz raus gerissen aus ALLEM, in Erstarrung versetzt… und jetzt… fangen wir dann mal wieder neu an 🙂 strahlend…
    Danke !!!
    Ich drücke dich an’s Herzele – ist doch gut, dich dabei zu haben auf dem Weg durch’s Leben <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin