Gesetze der Berge-Versetzer

image

Gesetze können auf die Seite der Gewinner stellen.

„Ich gab ihnen meine Gebote und lehrte sie meine Gesetze, durch die der Mensch lebt, der sie hält.“
Hes. 20, 11

Gesetze halten macht lebendig. Eine tolle Aussage. Was müssen das für Gesetze sein, die nicht begrenzen? Gesetze des Lebens; und bei Gott sind es die Gesetze der Berge-Versetzer. Es sind die Gesetze, in der sich die Schöpferdynamik entfaltet. Darin liegt die ganze Macht der Gottes Liebe. Es ist das Gesetz, mit dem Gott die belasteten Seelen befreit. Das Gesetz des unverdienten Erbarmens. Es ist nicht zuletzt das Gesetz der Auferstehung zum Leben. Bei Gott ist kein Funke von Lebensbeschränkung, sondern in seinen Gesetzen liegt die größte Freiheit, die ein Mensch erreichen kann. Das Grundgesetz heißt: Liebe Gott und dein Leben wird aus den Fugen geraten. Halten wir uns an Gott, halten wir uns an Christus, und die Fülle des Lebens wird nicht aufzuhalten sein. Leben im Vollsinn ist immer die Frage, in wie weit Gott im Mittelpunkt steht. Wo Gott in seinem Denken, in seinem zu unserem Gesetz wird, muss sich zwangsläufig Leben ausbreiten. Gesetze sind die Maßstäbe die uns prägen und bestimmen. Es reicht nicht, dass wir sie kennen, dass wir viel über Gott und Christus wissen, Gesetze müssen verinnerlicht werden damit sie lebendig werden.

Wir müssen sie einüben, regelrecht trainieren, damit sie zu unseren Handlungen werden. Wo wir diese Gesetze verinnerlichen, beginnt der Geist Jesu in uns zu wohnen. Wir fangen an, in Krisen das Überwinden zu trainieren, wir entwickeln Mut, in hoffnungslosen Situationen aufzustehen. Mit diesen Gesetzen stehen wir auf der Seite derer, die das Leben gewinnen, weil in ihnen der lebendige Christus wirkt.

Wie sehr halten wir uns an diese Gebote, dass wir unsere Freiheit im Übermaß ausschöpfen?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin