Frieden trotz Unglück

image
Losung

was geschieht mit unserer Angst?

„Unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht, bis das Unglück vorübergehe.“
Ps. 57, 2

Es gibt einen Umgang mit dem Unglück. Die Spannungen unseres Lebens haben einen geschützten Raum. Die Angst unserer Tage muss uns nicht auffressen. Der Glaubende hat eine Zuflucht. Unter dem Schatten deiner Flügel, welch ein wunderschönes Bild. Mitten in allem Unfrieden gibt es einen Platz, den wir aufsuchen können. Es ist der Platz nach Ostern. Es ist der Raum des Auferstandenen. Es ist der Ort an dem Jesus die Welt überwunden hat. In allem was passiert, umgibt uns der Schatten dieser anderen Welt Gottes. Inmitten unserer Angst sind wir die vom Ewigen Eingehüllten. Das ist für uns ein realer Ort, der uns in aller Aufregung zur Ruhe kommen lässt, an dem wir tiefen Frieden zugesprochen bekommen.

Das Unglück passiert zwar, wir müssen es überstehen und durchstehen, doch wir sind nicht mehr der Frosch vor der Schlange. Wir haben den Schatten seiner Flügel. Egal wie dick es kommt, der Schreck ist weg. Wir sind seit der Auferstehung Jesu nicht mehr die schutzlos Ausgelieferten. Wir leben in dem Bewusstsein, der Friede, den uns Christus gegeben hat ist stärker als das Unglück, das mir Angst machen will. Der Auferstandene gibt auch uns Stehvermögen, in allem was uns zu Fall bringen will.

Deshalb müssen wir in den Tagen des Unglücks um diese Zuflucht wissen und sie bewusst aufsuchen. Im Unglück brauchen wir erst recht den Schatten seiner Flügel.

Warum sollen wir uns mit unseren Ängsten herumquälen, wenn uns die Geborgenheit Gottes so herrlich umhüllt?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin