Eine Materie voller Dynamik

wie viel Dynamik liegt in einer Hand voll Erde.

„Wie die Erde hervorbringt, was sprießt, so wird Gott der Herr Gerechtigkeit sprießen lassen und Ruhm vor allen Nationen.“
Jes. 61, 11

Erde ist nicht nur ein Haufen Dreck, sie führt ein wundersames Eigenleben. Wer mit Erde zu tun hat, kennt dieses verrückte Phänomen. Scheinbar tote schwarze Erde, irgendwo hingeworfen, fängt irgendwann an zu treiben. Erde kann man nicht ausbringen, ohne das nach kurzer Zeit Leben entsteht. Es wird auf kurz oder lang grün. Das liegt zwanghaft in der Erde drinn, dass irgenein so vertrockneter Samen explodiert und lebendig wird.

So wird die Gerechtigkeit Gottes beschrieben. Es liegt einfach in der Struktur Gottes gerecht zu sein und Recht zu schaffen. Er kann gar nicht anders. Wo Gott mit Menschen zu tun hat, wo Menschen auf Gott treffen, beginnt eine Interaktion. Gott ist es in die Wiege gelegt, Richtiges hervorzubringen und abgestorbenes neu zu beleben. Gott ist in ständiger Dynamik für das Gute. Er generiert Heil ohne Ende. Er durchdringt die Welt mit seinem Christus. Das ist ein permanenter, unaufhörlicher Prozess, der sich nicht abstellen lässt. Wir können uns dieser „Gutmachungsdynamik“ überhaupt nicht entziehen. Sie schafft und schafft und schafft.

Diese Gerechtigkeit wirkt und wird ausgestreut wird wie Samen. So wie Gott ein guter Boden ist, sind auch wir reagierende Masse. Wo dieser Samen trifft, generiert er Lob. Von der Gerechtigkeit erfasste werden zu Anbetern. Das Gotteslob ist genauso zwanghaft uns selbstverständlich, das aus erfahrerner Gerechtigkeit entsteht, wie das Gras aus der Erde. Die Anbetung ist Gottes Ernte auf seine ausgestreuten Samen.

Wo die Gerechtigkeit kein Lob sprießen lässt, muss der Boden verseucht oder ausgetrocknet sein. Dieser Gottessamen kann nicht bleiben was er ist, er will sich in uns vervielfältigen. Er will uns zum grünen und blühen bringen.

Wollen wir nicht das sein, was wir in Wirklichkeit sind; ein dynamischer Lebensklumpen, in dem Gottes Gerechtigkeit die tollsten Blüten treibt?

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin