Wenn Dopamine ausgeschüttet werden…

Wer aus der Gefangenschaft entlassen wird, kann die Freiheit genießen. „Tröstet, tröstet mein Volk! spricht euer Gott.“ Jes. 40, 1 Babylonische Gefangenschaft ist beileibe kein Zuckerschlecken. Das Gottesvolk lebt trost- und aussichtslos. Keine Perspektive, kein Sinn, nur Jammer und Klage. Die Schwere der Tage sind nicht zu zählen. Es sind die Augenblicke im Leben, die […]

Unschockierbar getröstet

Mit einem knackigen Lebensmotto, kann jeder vergnügt seinen Weg gehen. „Als die Zeit herbeikam, dass David sterben sollte, gebot er seinem Sohn Salomo und sprach: Ich gehe hin den Weg aller Welt. So sei getrost und diene dem Herrn, deinem Gott.“ 1.Kön. 2,1-2.3 Eine geschichtsträchtige Stunde; der König übergibt seinem Sohn sein Vermächtnis. Eine Stabübergabe, […]

Unvergessen für immer

Wenn der Schmerz, den wir teilen, zur Hoffnung wird, dann hat Gott unter uns schon sein Haus gebaut. Claus-Peter März „Der Herr wird den Armen nicht für immer vergessen; die Hoffnung der Elenden wird nicht verloren sein ewiglich.“Ps. 9, 19 Gott übersieht und vergisst niemand. Das ist eine starke Aussage in alle Verlassenheitsängste hinein. Gerade […]

Getröstete haben Mut

Glaubende, sind die mutig und entschlossen Voranschreitenden. „Sagt den verzagten Herzen: Seid getrost, fürchtet euch nicht! Seht, da ist euer Gott.“ Jes. 35, 4 Trösten kann nur einer, der stark genug ist, die Last des anderen aufzuheben. Menschen können in schweren Zeiten mitleiden, mittragen, begleiten und aufhelfen, doch trösten ist mehr. „Seht, da ist euer […]

Kehtwende zum Guten 

Wer getröstet ist, kann nicht irre werden. „Ich bin euer Tröster! Wer bist du denn, dass du dich vor Menschen fürchtest, die doch sterben?“ Jes. 51, 12 Trost reißt Menschen aus der Verzweiflung. Getröstete werden aus der Bodenlosigkeit herausgezogen. Getröstet sein, entscheidet über fallen oder stehen. Gott tröstet. Christus ist der Tröster in Person. Das […]

Hochzeitsglocken über Aschehäufen

nur wer die Ausweglosigkeiten kennt, kann etwas mit der Güte anfangen. „Man wird wieder hören den Jubel der Freude und Wonne, die Stimme des Bräutigams und der Braut und die Stimme derer, die da sagen: „Danket dem Herrn Zebaoth; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. „“ Jer. 33, 11 Wenn man wieder […]

Wer getröstet wurde, kann aufatmen 

Getröstete sind stark geworden. „Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ Jes. 66, 13 Trost braucht einer der am Boden liegt. Da sind Lebensumstände, die alle Lichter haben ausgehen lassen. Da schaut man in ein offenes Grab, und der Schmerz der gebrochenen Liebe, ist kaum zu bändigen. Die eigene Kraft ist an die […]

Umarmen stärkt weiche Knie 

wer getröstet ist, kann Hoffnung haben. „Gott ist dennoch Israels Trost für alle, die reinen Herzens sind.“ Ps. 73, 1 Wie oft gehen uns selbst in der Adventszeit die Lichter aus? Da ist so vieles, was uns aus der Bahn wirft. Fluzeugabsturz in Kolumbien, eine Diagnose vom Arzt, die alle Perspektiven raubt und die ständigen […]

Angst verliert ihren Schrecken 

Angst ist die größte Lebensbehinderung, die wir uns denken können. „Wenn mein Geist in Ängsten ist, so nimmst du dich meiner an.“ Ps. 142, 4 Angst nimmt uns die Luft weg. Wenn wir dem nachgehen, was in uns passiert, wenn uns die Angst überkommt, dann stehen wir ganz schnell vor unserer Hilflosigkeit. Angst ist eine […]

Im Elend von Liebe umfangen

uns groß zu machen ist nicht unsere Sache. „Gott, du holst mich wieder herauf aus den Tiefen der Erde. Du machst mich sehr groß und tröstest mich wieder.“ PS. 71, 20-21 Erdendasein verschleißt. Leben in der Welt ist belastet und drück zu Boden. Von dem, was uns täglich schrecken kann, können wir ein Lied singen. […]