Warten feiert den Augenblick

Wer innehalten kann, erfährt ein Führen, das keiner vorausplanen kann. „Herr, ich warte auf dein Heil.“ Ps. 119,  166 Warten ist unbequem. Jedes Planungsinstrument ist darauf ausgelegt, so wenig wie möglich Leerzeiten zu haben. Jedes Zeitfenster ist ausgeplant, um Wartezeiten zu vermeiden. Warten, still sein, aushalten, scheint bei vielen auf der Beliebtheitsskala zwischen Zahnweh und […]

Gehen, auch wenn’s kracht 

wer durch Feuer und Wasser gehen soll, braucht eine starke Rückendeckung. „Fürchte dich nicht; denn ich bin bei dir und will dich erretten, spricht der Herr.“ Jer. 1, 8 Die gleiche Einbettung wie gestern. Dabei war der Schwerpunkt auf dem Reden, heute liegt er auf dem Gehen. Gott beauftragt. Gott schickt Menschen in die Stürme […]

Gib nie, nie, nie, niemals auf

glauben heißt, nicht aufgeben! „Lasst uns gehen, den Herrn anzuflehen und zu suchen den Herrn Zebaoth; wir selber wollen hingehen.“ Sach. 8, 22 Einige kennen vielleicht das Beispiel von Sir Winston Chrurchill, der im hohen Alter die wichtigste Rede seines Lebens hielt. Der Originalton vor hunderten von weitangereisten Menschen lautete: „Geben Sie nie, nie, nie […]