Gehe freudig erregt ins Risiko

 

Hallo, ihr lieben VON KEINEM INNEREN KRITIKER AUFHALTBAREN,

Herr, in deiner Hand ist Kraft und Macht, und es ist niemand, der dir zu widerstehen vermag.
2. Chron 20,6 

Wie viele von uns zweifeln an sich, wenn sie vor einer neuen Aufgabe stehen? Woher kommt diese Scheu, die uns vor Unbekanntem eher zurückschrecken lässt, als dass wir es freudig umarmen? Genau heute verspüre auch ich dieses Gefühl, wo ich mit unserer Gäste- und Seminararbeit neue Wege einschlage. Ich habe hohe Erwartungen an mich selbst, was ich gerne den Teilnehmern mitgeben möchte, und dann dieses bescheuerte Gefühl: Warum gerade ich und mache ich das auch so, dass ich die Herzen erreiche?

Hinter den Büschen sitzt da dieser runterschwätzerischer Zweifler, der mich zurückhalten will, kühne Schritte zu wagen.

Doch wer ist dieser Bedenkenträger in uns? Ist das nicht unser Ego, das noch wenig vom Leben verstanden hat? Es kriegt die Krise, wenn es Neuland betritt, weil es unbekanntes Areal beschreitet. Das Leben dagegen fragt dich bei jedem Schritt: Wie sieht es mit deinem Grundvertrauen in die Existenz aus? Du stehst in einem heiligen Raum. Alles, was dich umgibt ist Kraft und Macht.

Zu keinem Augenblick ist da jemand, der da gegen dich steht. Das Leben steht radikal hinter dir.

„Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch irgendeine Kreatur kann dich aus der Gottesliebe reißen“, sagt Paulus. Du kannst dich im größten Risiko einfach kindlich fallen lassen, weil du aufgefangen bist. Es kann nichts schief gehen, auch wenn es menschlich gesehen nicht rund läuft.

Damit kannst du deinen Kritiker an die Hand nehmen: Ja, ich verstehe deine Bedenken, doch sei unbesorgt, du kannst nicht vom Boden fallen.

Wenn diese bremsende Stimme in dir spricht, dann zeig ihr, woran du glaubst.

Welchem Zweifel zeigst du, in welchem unendlichen Raum du unterwegs bist?

 

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich! Gott schenke Frieden in allem Krieg!
Blühende Grüße Theophilos


>>>

Steh auf, dein Leben wartet auf dich.  

Tägliche „Mut-mach-Worte“ – inspirierend – frech – kraftvoll

https://linktr.ee/bruder_theophilos
Willst du dein Charisma zulassen, das viel größer ist als du selbst?
Bist du bereit loszulassen, dass Übernatürliches möglich wird?

Charisma-Begleitung – Bruder Theophilos

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Antwort

  1. …naja! Ganz so einfach ist das aber auch wieder nicht, lieber Bruder Theophilos! Ich muss wissen, ahnen, spüren, daran glauben dass ich es schaffen kann, dass ich in einer prekären Situation sinnvoll helfen kann. Es gibt Dinge, die ich nicht bewerkstelligen kann. Da wäre z.B. eine „gescheite“ Antwort geben, dort, wo meine Meinung gefragt ist. Oder einen Streit spontan und sinnvoll schlichten helfen. Nicht immer ist nur Klugheit gefragt sondern auch Wissen. Ich würde mich kaum trauen jemanden zu raten was er tun soll, wenn er sich in einer ausweglosen Situation befände. Aber: „Ich sehe eine 2-jähriges Mädchen am offenen Fenster im 2. Stockwerk über uns. Ich starre gespannt nach oben, sprachlos und warte ab was geschieht. Sie verschwindet langsam nach innen und war unsichtbar. Inzwischen hatte mein Mann den Vater angerufen, der seine Tochter vom offenen Fenster abholte. Die Angst saß mir lange in den Knochen. Selbstverständlich hätte ich sie aufgefangen müssen. Eine unausweichliche Situation, in welcher man nicht lange überlegen muss und kann. So ist es aber nicht immer……………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin