Du erntest, was du kultivierst

barley-field-1684052_960_720

Hallo, ihr lieben HEILIGEN WERKZEUGE, UNBÄNDIGER SCHÖPFERKRAFT,

Gott wird alle Werke vor Gericht bringen, alles, was verborgen ist, es sei gut oder böse.
Pred 12,14 

Wie fühlt es sich an, wenn dein fettestes Problem, das du gerade hast, zu dir sagt: Du hast mich selbst erschaffen!? Ich liebe dich so sehr, dass ich so lange an dir hänge, bist du mich tief angeschaut hast. Wenn mein Geschäft pleite ist, dann ist das Ergebnis meiner Arbeit eine leere Kasse, oder Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen haben. Die Ernte, die du einfährst, zeigt dir, welche Saat du ausgestreut hast. Wenn du schuftest bis zum Umfallen und die Übersicht über all das Viele verlierst, dann ist das deine Tomatenpflanze, die du in den Boden gedrückt hast und jetzt ihre feuerroten Früchte ansetzt. Oft glauben wir an schlimme Umstände, die es ausgerechnet mit mir übel meinen.

Du bist ein Schöpfer und wirst immer ernten was du kultiviert hast.

Woher kommt unsere Vorstellung, – das Leben bestraft uns und Gott wird uns für all unseren Mist zur Rechenschaft ziehen? Was, wenn der Gedanke an ein donnerndes Endgericht, ein menschlich, falsch verstandenes Konzept dieses schöpferischen Beispiels von Saat und Ernte ist? Welch ein Gott wäre das, der uns in die Pfanne haut, nur weil wir nicht seinen moralischen Werten entsprechen? Wenn Gott alle Werke vor Gericht bringt, dann ist dies meine höchste Eigenverantwortlichkeit, wie ich meinen Schöpferauftrag wahrnehme. Das ist das Ende aller Ausreden, wo ich andere für meine Misere verantwortlich mache.

Du bist und hast, was du säst. Mir wird dabei meine göttliche Verantwortung bewusst gemacht. Mein Herz und Verstand, meine Hände und Füße sind heilige Werkzeuge, die diese Welt umpflügen und fruchtbar machen.

Welche Krise will dich gerade wachlieben, dass du anderes Saatgut ausstreust. Du hast es in der Hand, von heute auf morgen deine Ernte zu bestimmen.

Für welche Ernte übernehme ich heute meine heilige Verantwortung?

Erlaube dir, ganz du selbst zu sein! Gott segne dich! Gott schenke Frieden in der Ukraine!
Blühende Grüße Theophilos


>>>

Tägliche „Mut-mach-Worte“ – inspirierend – frech – kraftvoll

per WhatsApp +49 174 3387611

Mut-mach-Worte/EBK Blumenmönche

https://www.instagram.com/bruder_theophilos/

„Mut-mach-Worte“ als Buch:

https://www.ebk-blumenmönche.de/2021/04/08/sei-ruhig-unvernunftig/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin