Tapfer durch das Unheil navigiert

Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an.
Ps. 73, 24

Wer ein starkes Ende kennt, hat Kraft zu widerstehen. Für den Psalmbeter war das Leben beileibe kein Zuckerschlecken. Ihn nervte das Unrecht. Er litt darunter, wie Menschen einem übel mitspielen können. Manch einer leidet darunter, dass Gott die Sonne aufgehen und den Regen fallen lässt, über Gute und Böse. Man hat den Eindruck, dass der Korrupte besser durchs Leben kommt, als der, der sich von seinem Gewissen leiten lässt. Es ist verrückt, wieviel Schuld geschieht, ohne geahndet zu werden.

Unser Psalmbeter hat einen starken Weg, durch diesen Unmut gefunden. Unbeeindruckt von all dem Übel, sieht er Gott an seinem Weg und am Ende seines Weges. Da führt einer durch den ganzen Schlamassel. Er sieht sein Leben vom Ende her. Es ist von einem mächtigen Ziel angezogen. Ihm steht die leuchtende Vision vor Augen, dass Gott über allem Unrecht zu seinem Recht kommt. Es gibt eine endgültige Gerechtigkeit. Das was uns jetzt zu schaffen macht, wird ein Ende haben. Dieses Wissen entspannt in aller Aufregung. Damit breitet sich Gelassenheit in allem Kampf aus.

1963 hielt Martin Luther King seine berühmte Rede: Ich habe einen Traum. Es lebte und kämpfte aus der Vision heraus, dass Rassentrennung und Diskriminierung ein Ende haben werden. Mit diesem Traum trat er gegen die Sklaverei, für Arbeitsplätze und Freiheit an. Es ist der Blick auf das Ende, der uns stark macht. Wo sich der Glaubende in der Gerechtigkeit eingehüllt weiß, braucht er sich von keinen Unrecht irritieren lassen. Er kann sich tapfer durch das Unheil navigieren lassen.

Leben wir entspannt und kämpfen wir leidenschaftlich mit diesem Ende?

Gott segne dich.

Unterstütze die Glocke https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427
MutMachKunst – Blume & Wort machen stark
www.ebk-Blumenmönche.de
Jeden Morgen schreibt Br. Theophilos frisch für Sie.
Abonnieren Sie die Auslegungen per WhatsApp 0174 3387611

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin