Lass dich ergreifen

Wer kann merken, wie oft er fehlet? Verzeihe mir die verborgenen Sünden!
Ps. 19, 13

Wenn wir etwas von Gott begreifen wollen, dann muss uns einfach das ganze Leben ergriffen haben. Wenn wir nicht von Leben berührt sind, von der Wucht und Entfaltungskraft, die allein im anbrechenden Frühling liegt, haben wir kein Recht nach Gott zu fragen. Wer zum Staunen und Danken unfähig ist, wird auch zum Glauben und Lieben nicht fähig sein. Wenn wir wollen, dass Gott in unser Leben eingreift, brauchen wir nur damit zu beginnen, selbst vom Leben ergriffen zu sein. Alles Leben, ist Berührung von Gott. Alles Dasein ist Lobpreis des Lebens. Genau das ist das Gegenteil von Sünde. Sünde ist nicht zuerst irgendein Vergehen, sondern ein Versäumen des Dialoges mit dem Geist, wie es der Geigenbauer Martin Schleske beschreibt. Es bedeutet, die Ehrfurcht vor dem gemeinsamen Leben mit Gott zu verlieren. Es ist Beziehungsmangel, ein abgeschnitten sein von der göttlichen Inspiration, die uns andauernd befruchten will. Wir merken es gar nicht, wie viel wir von dem, was uns ständig durchdringen will versäumen; wie viel Liebe auf der Strecke bleibt, weil unsere Kanäle dicht sind. Wer kann erahnen, welche Potenziale des Lebens er verschwendet, in dem er zuhält, oder sich einfach nicht mitnehmen lässt. Wir wissen nicht, wieviel wertvolles Leben wir beachtungslos vergeuden.

Jesus knackt die Nuss und macht Kanäle frei. Es stellt unmittelbar den Dialog des Geistes wieder her. Es geht nicht um Fehlersuche oder Schuldzuweisungen, sondern dass wir so schnell wie möglich wieder vom Leben ergriffen werden. Jesus nimmt dieses Abgeschnitten sein, von Liebe weg, und wird selbst zum heißen Draht. Das ist befreiende Vergebung.

Wie schnell ergreifen wir Verzeihung, dass das Leben uns wieder ergreift?

Gott segne dich.

Unterstütze die Glocke https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427
MutMachKunst – Blume & Wort machen stark
www.ebk-Blumenmönche.de
Jeden Morgen schreibt Br. Theophilos frisch für Sie.
Abonnieren Sie die Auslegungen per WhatsApp 0174 3387611

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin