Verschwenden und genießen

Du erfreust mein Herz mehr als zur Zeit, da es Korn und Wein gibt in Fülle.
Ps. 4, 8

Mehr als, könnte eine Formel in einer Excel Tabelle sein. Was von Gott kommt ist mehr als das Privatvermögen von Jeff Bezos, dem Gründer von Amazon, der derzeit über 112 Milliarden US-Dollar verfügt. Uns rollen die Augen, wenn wir uns das vorstellen und erzeugt in uns das Gefühl – der hat ausgesorgt. Jetzt sagt hier einer, es gibt noch eine größere Freude als alles Geld der Welt. Was aus Gott kommt, zuckt Herzen mehr hoch als alle Sicherheiten, die je ein Mensch erreichen kann. Gott stellt sich voll zu Reichtum, nur dass er noch etwas oben drauf packt. Gott liebt Überfluss, er liebt ihn so sehr, dass er Fließen muss. Für ihn ist Besitz nicht haben, sondern Geben. Gott ist alles in allem. Reichtum ist die ganze Schöpfung, das pralle, satte Leben. Gott ist ein Genießer. Er genießt es mit Gaben zu spielen. Ihn prickelt es, sich und sein Kapital zu verschenken. Er will Wein und Korn in Fülle und noch viel mehr. Er will überlaufen und überquellen. Leben soll ein einzigartiger Fluss von Segen sein.

Segen vermehrt sich durch teilen. Damit beginnt Armut im Festhalten. Freude verschwindet, wo ich meine Güter und Gaben auf mich beziehe. Wer nicht geben kann wird arm. Die meisten Lottogewinner sind nach Jahren unglückliche Menschen, die weniger hatten als zuvor. Sie haben in der Zeit ihres Reichtums nicht gelernt, dass Freude im Geben liegt. Somit wurden sie mit ihrem Reichtum immer ärmer. Nicht die Gier macht reich, sondern ein verwandeltes Herz, das genießt und verschenkt. Wo wir das was wir haben, wo wir mit unseren Gaben wuchern, werden sie mehr. Im Gaben verschwenden, explodiert die Freude.

Welche Gaben bringen wir in das Leben ein, um alles reicher zu machen?

Gott segne dich.

Über solche Gaben, würde sich selbst die große Glocke freuen
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin