Zum Reifen geboren

Siehe, ich will mein Volk schmelzen und prüfen.
Jer. 9, 6

Gott in Goldgräberlaune. Wer einmal eine Goldader entdeckt hat, wird vom Fieber gepackt. Da wird gekämpft, geschürft und gegraben, um aus dem Erz das Edelmetall heraus zu bekommen. Gott weiß um die Schätze im Menschen. Er gibt keine Ruhe, diese vom Dreck zu befreien. Wenn er Steine weghaut, sollen Goldadern freigelegt werden. Schmelzen und prüfen wollen edle Substanzen herauskristallisieren. Menschen sind nicht Stein und Dreck, sondern in ihnen liegt etwas göttliches. Dafür muss alles weg was eigennützig und lieblos ist. Wenn Gott mit Presslufthammer anrückt, will er nicht zerstören, sondern an das Gold. Das ganz Leben ist eine Miene, in der Gott auf Schatzsuche ist. Da wird geläutert und geschmolzen, für den ganz großen Gau. Die Läuterung fördert eine einmalige Beziehungsfähigkeit zu Tage, die Interaktion mit Gott. Darin liegt ein Datenaustausch zwischen Himmel und Erde. Es ist der heiße Draht in eine andere Welt. Es ist die Gnade, für ein Leben in anderer Dimension.

Wo geschmolzen wird geht es heiß her, da ist es ungemütlich und dreckig. Das Schicksal von Gold ist, dass es behämmert wird und das Drumherum in Einzelteile zerlegt. Wo das Leben so richtig übel mitspielt, wir uns mit schlaflosen Nächten herumschlagen, da ist es wichtig das Wozu zu kennen. Die Warum-Fragen an das Leben bekommen keine Antwort, jedoch die Wozu-Fragen. Wo wir nicht Härten anklagen, sondern dazu durchbrechen im Unglück eine Gnade zu sehen, entdecken wir das Gold, das freigelegt werden will. Alles was den Kontakt zur anderen Welt hindert, muss weg. Es sind nicht wenige, die auf der Intensivstation und in den Schützengräben ihre Berufung entdeckt haben. Läuterung geschieht zur Reife, die es auszuhalten gilt. Dahinter steht die Liebe zu einem heiligen Leben.

Wozu dient meine augenblickliche Anfechtung?

Gott segne dich.

Lass voller Dank die große Glocke wieder klingen
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin