Offen für höchste Führung

Der das Leben seiner Getreuen behütet, wird sie retten aus der Hand der Frevler.
Ps. 97, 10

Wer im Leben seiner Berufung angekommen ist, braucht kein Leid zu fürchten. Leben geht durch dick und dünn, durch Höhen und Tiefen. Es wäre ein Trugschluss zu meinen, wir könnten harmonische Verhältnisse anstreben, in denen es keine Spannungen mehr gibt. Leid, gebrochene Verhältnisse, Ablehnung erfahren, nicht verstanden werden, gehört zur Würze unserer Tage. In einer Welt, in der gestorben wird, gehören Schmerz und Trauer dazu. Doch Dasein steht in viel größeren Zusammenhängen. Jeder Augenblick ist ein Ankerpunkt in einer einzigartigen Lebensführung. Gott ist auf der Hut, dass jedes Leben seine Bestimmung findet. Schöpferisches Interesse ringt bei jeder Existenz, das sich in gefallener Schöpfung ewige Herrlichkeit vollzieht. Gott inszeniert an uns an jedem Tag das geboren werden. Diese Kräfte wirken hinein in alle Geburtswehen. Das Leben bestraft uns nicht, es will in allem Kummer, etwas zur Welt kommen, was nicht aus dieser Welt ist. Leid will Christus zur Welt bringen. Schmerz ist der heilige Engel, der uns unserer Lebensberufung und dem in Gott behütet sein näher bringt.

Gerade im größten Verloren sein, sind wir nicht die Ausgelieferten, sondern erfahren in eigener Kraftlosigkeit den größten Kräftezuwachs. Um dieses Vertrauen ringt Gott, ringt das Leben. In der Enge, in der Krise, im Schmerz soll es zu einem Durchbruch zum Leben kommen. Oft sind es die harten Schicksale, die zur entscheidenden Lebenswende führen. Lebensengpässe sind keine Schlussstriche, sondern der Anfang unserer Berufung. Wir entdecken, dass hier einer Hand an uns angelegt hat, der viel größeres mit uns vor hat.

Verzweifeln wir in Krisen, oder werden wir offen für die höchste Führung?

Gott segne dich.

Lass voller Dank die große Glocke wieder klingen
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin