Wir sollen strahlen

„Der Engel des Herrn lagert sich um die her, die ihn fürchten, und hilft ihnen heraus.“
Ps. 4, 4-5

Wo Engel erscheinen, erschrecken Hirten vor dem Licht, das ihnen begegnet. Natürliche Menschen erfahren den Glanz einer anderen Welt. Ihnen begegnet eine Energieform, die sie nicht ertragen können. Sein umwerfendes Licht, packt Gott in eine Krippe, dass es für Menschen fassbar wird. Engel führen zum Stall nach Bethlehem, dass aller Welt das Licht aufgeht. Sie führen armes, bescheidenes Dasein an die Quelle dessen, was Gott sich von Leben gedacht hat.

Nelsen Mandela hat das in seiner Antrittsrede überwältigend zitiert: „Unsere tiefste Angst ist es nicht, ungenügend zu sein. Unsere tiefste Angst ist es, dass wir über alle Maßen kraftvoll sind.Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das wir am meisten fürchten.Wir fragen uns, wer bin ich denn, um von mir zu glauben, dass ich brillant,großartig, begabt und einzigartig bin? Aber genau darum geht es, warum solltest Du es nicht sein?Du bist ein Kind Gottes. Dich klein zu machen nützt der Welt nicht.Es zeugt nicht von Erleuchtung, dich zurückzunehmen, nur damit sich andere Menschen um dich herum nicht verunsichert fühlen. Wir alle sind aufgefordert, wie die Kinder zu strahlen. Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, die in uns liegt, auf die Welt zu bringen. Sie ist nicht in einigen von uns, sie ist in jedem. Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen, geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis, das Gleiche zu tun. Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unser Dasein automatisch die anderen.“

Was fürchten wir, wenn sich dieses ganze Potenzial in uns entfaltet?

Gott segne dich an diesem 4. Advent.

Lass voller Dank die große Glocke wieder klingen
https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/64427

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin