Dennoch Purzelbäume schlagen

Eine innere Energiequelle ist stärker als jeder Impuls von außen.

Der Herr hatte sie fröhlich gemacht.“
Esra 6, 22

Freude ist ein positives Lebensgefühl. Die Bibel spricht an über 300 Stellen von Freude.
Sie stellt die Freude an Gott als eine Quelle der Kraft dar. „Die Freude am Herrn ist eure Stärke.“ Die Freude ermöglicht, auch in unerfreulichen Situationen sein inneres Gleichgewicht zu erhalten. Freude zählt zur Frucht des Heiligen Geistes. Da Gott Liebe ist und die Freude mit der Liebe einher geht, fallen in Gott Liebe und Freude zusammen. Freude ist daher letztlich „göttlichen Ursprungs“. Aus diesem Grund versteht sich das Christentum „auch als eine Religion der Freude“, und es gilt: „Christus ist die Freude“ (Papst Paul VI), die Nachricht von ihm Evangelium, d. h. Botschaft der Freude; Liturgie soll Feier der Freude der Auferstehung sein. (Auszüge aus wikipedia)

Für Friedrich Schiller ist Freude ein göttliches Prinzip, wie in seinem Gedicht An die Freude zu lesen („Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium“). Es ist das Prinzip, welches alles Leben antreibt („Freude, Freude treibt die Räder in der großen Weltenuhr“). Dieses göttliche Prinzip geschieht, wo Menschen sich auf diese Quelle einlassen. Wo der Herr fröhlich macht, sind Menschen im Herzen Gottes angekommen. Das ist wie eine Befruchtung von Samenzelle und Eizelle. Mein Gott du bist die Freude, wer um dich ist, erfreut sich immerdar an dir, sagt Augustin. Bei Gott sein, löst ungeahnte Lebensimpulse aus. Gottesgegenwart löst Freudenexplosionen aus. Damit wird das Lachen geboren. Blumen sind das Lächeln Gottes über der Erde ist unser Firmenmotto. Mit jeder Blume hat Gott Freude in die Erde gepflanzt. Damit sind Floristen Freudenbringer. Sie tragen das Lachen zu den Menschen. So natürlich ist die Gottesgegenwart, die alles lebendig elektrisieren will. Freude soll uns umringen, und Freude soll und durchdringen. Freude soll der Antrieb sein, in dem täglichen Kampf, der nichts anderes beabsichtigt als die Freude zu rauben.

Diese starke Lebensenergie, diese treibende Kraft, will das sein, was den ständigen Frust in die Knie zwingt. Sie will in aller Trauer einen Grundzug von Freude bewahren. Oder wie der Sohn, der seinen Vater beerdigte sagte: Ich habe nicht geglaubt, wie Blumen trösten können. Wir sind von so viel Freude umringt, dass in alle Anspannung eine Entspannung hineinkommt. Da kann das Leben trotzdem noch Purzelbäume schlagen, auch wenn belastetes Miteinander den Atem verschlägt. Diese königliche Freiheit, dieses kindliche Spiel, ist allem Schweren entgegengeschaffen. Manche Härten wären unerträglich, wenn die Freude nicht erleichtern würde.

Wenn wir von so viel Lächeln umgeben sind, wenn uns dieser Götterfunken durchdringen will, warum sollen wir dann in unserem Kummer stecken bleiben?

Gott segne dich.
Liebe Grüße Theophilos 💐😇

Gib einer Glocke wieder eine Stimme
www.betterplace.org/p64427
Auslegungen für jeden Tag
https://brtheophilos.wordpress.com/category/predigt/tageslosungen/

close

Oh, hallo 👋
Schön, dass Sie hier sind.

Tragen Sie sich ein, um jeden Tag inspirierende Mut-mach-Worte von Bruder Theophilos zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin